Kombinierter Beratungs-/Planungsvertrag und Generalunternehmervertrag (GMP-Vertrag)

Produktvorschau
Händlerbewertungen von Vorlagen.de

Profitieren Sie von diesem rechtssicheren Muster für einen kombinierten Beratungsvertrag/Planungsvertrag und Generalunternehmervertrag, mit garantiertem Maximalpreis (GMP-Vertrag).

Durch einen Generalunternehmervertrag wird der Auftragnehmer mit sämtlichen Leistungen beauftragt die notwendig sind, um ein Bauvorhaben zu errichten. Der Vertrag wurde von erfahrenen Fachautoren nach der aktuellen VOB 2012 überarbeitet, ist sofort einsetzbar und kann einfach nach dem Download mit Ihrer Textverarbeitung angepasst werden.

Folgende Inhalte finden Sie im kombinierten Beratungs-/Planungsvertrag und Generalunternehmervertrag":

  • §1 Zweistufiges Vertragsverhältnis

    Zunächst wird die Art des Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber, der das Bauvorhaben plant, und dem Auftragnehmer, von dem er auszuführende Leistungen erwartet, geklärt.
  • §2 Allgemeine Vertragsgrundlagen

    Als allgemeine Vertragsgrundlagen werden der Vertrag selbst, die Projektbeschreibung beziehungsweise die Machbarkeitsstudie sowie der Generalplanervertrag benannt.
  • §3 Herausgabe der Planungsunterlagen

    Hier steht, dass der Auftragnehmer dem Auftraggeber sämtliche Planungsunterlagen, die dieser von ihm einfordert, vorlegen muss.
  • §4 Urheberrecht

    Dieser Paragraph besagt, dass der Auftragnehmer dem Auftraggeber für erbrachte Leistungen, an denen er oder weitere von ihm beauftrage Unternehmer das Urheberrecht genießen, das alleinige Nutzungsrecht einräumt.
  • §5 Vertragskündigung

    Dieser Paragraph regelt die Kündigungsmodalitäten für den zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer geschlossenen Vertrag.
  • §6 Allgemeine Schriftformklausel und Gerichtsstand

    Hier wird bestimmt, dass Änderungen oder Nebenabsprachen der Schriftform bedürfen, sowie, wo sich der Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten befindet.
  • §7 Gegenstand des Beratungs- und Planungsvertrages

    Dieser Paragraph legt fest, dass der Gegenstand des Vertrags die Beauftragung des Auftragnehmers mit der Erbringung von Beratungs- und Planungsleistungen ist.
  • §8 Leistungsumfang und Projektziele

    Hier steht, in welche konkreten Planungsschritte der Auftragnehmer eingebunden wird, welche Projektziele der Auftraggeber verfolgt und welche Aufgaben der Auftragnehmer konkret zu erfüllen hat.
  • §9 Haftung des Auftragnehmers

    Dieser Paragraph regelt genau, in welchem Umfang der Auftragnehmer für die geschuldeten und erbrachten Leistungen haftet.
  • §10 Vergütung des Auftragnehmers

    Hier wird nun das genaue Beratungs- und Planungshonorar für den Auftragnehmer festgelegt, zusätzlich wird beschlossen, dass der Auftragnehmer Abschlagszahlungen verlangen darf und das ihm in bestimmten Fällen ein Erfolgshonorar zusteht.
  • §11 Laufzeit des besonderen Planungs- und Beratungsverhältnisses

    In diesem Paragraphen wird die Laufzeit und das Ende des Vertragsverhältnisses bestimmt.
  • §12 Gegenstand des Generalunternehmervertrags

    Hier steht, dass der Auftragnehmer nach Ende des Beratungs- und Planungsvertrags ein Angebot für Generalunternehmerleistungen vorlegen und der Auftraggeber ihn entsprechend mit der Ausführung betrauen darf.
  • §13 Besondere Vertragsgrundlagen des Generalunternehmervertrags

    Als besondere Vertragsgrundlagen neben dem Vertrag selbst werden hier Leistungsbeschreibungen, Budget, zusätzliche Pläne, Baugenehmigung, Bauzeiten- und Planlieferungsplan, Zahlungsplan, Verhandlungsprotokoll, Angebot des Auftragnehmers, allgemeine Regeln der Technik sowie geltende Vorschriften benannt.
  • §14 Leistungsumfang des Auftragnehmers

    Hier wird im Detail aufgelistet, zu welchen Leistungen sich der Auftragnehmer mit dem Vertragsschluss verpflichtet - nämlich zu allen Schritten, die zur schlüssel- und gebrauchsfertigen Herstellung des Vorhabens erforderlich sind.
  • §15 Ausführung und Bauleitung

    Dieser Paragraph besagt, dass der Auftraggeber eine weisungsbefugte Bauleitung einsetzen darf, dass der Auftragnehmer ausreichendes qualifiziertes Führungspersonal zur Verfügung zu stellen hat und wie mit Bautageberichten oder Baubesprechungen umzugehen ist.
  • §16 Gemeinsame Vergabe von Nachunternehmerleistungen

    Hier wird geregelt, welche Leistungen der Auftragnehmer an Nachunternehmer weitergeben darf und unter welchen Konditionen dies zu geschehen hat.
  • §17 Vergütung des Auftragnehmers: Garantierter Maximalpreis, tatsächlicher Preis und Bonus

    Hier ist die Höhe des garantierten Maximalpreises festgeschrieben; außerdem wird festgelegt, dass dem Auftragnehmer der tatsächliche Preis, sofern dieser niedriger als der Maximalpreis ist, und ein entsprechender Bonus zusteht.
  • §18 Ausführungsfristen

    Dieser Paragraph besagt, wann der Auftragnehmer mit der Ausführung der Leistungen zu beginnen hat, bis zu welcher Frist diese fertigzustellen sind und wie mit etwaigen Fristverlängerungen umzugehen ist.
  • §19 Vertragsstrafe

    Hier wird eine Vertragsstrafe festgeschrieben, die der Auftragnehmer für von ihm verursachte Überschreitungen der Ausführungsfristen zu tragen hat.
  • §20 Abnahme

    In diesem Paragraphen steht, dass nach Erbringung der Leistungen eine förmliche Abnahme von beiden Vertragsparteien verlangt werden und diese vom Auftragnehmer bei erheblichen Mängeln verweigert werden darf.
  • §21 Mängelansprüche

    Hier steht, dass sich die Mängelansprüche nach der VOB/B richten und wie der Auftragnehmer mit geltend gemachten Mängelansprüchen umzugehen hat; zudem wird die Verjährungsfrist festgelegt.
  • §22 Zahlungen des Auftraggebers

    In diesem Paragraphen werden sämtliche Zahlungsmodalitäten bezüglich der Fristen von Abschlagszahlungen, Skonto und der Fälligkeit der Abschlusszahlung geklärt.
  • §23 Sicherheitsleistung

    Dass der Auftragnehmer eine Vertragserfüllungsbürgschaft vorlegen muss und eine Sicherheit für Mängelansprüche vereinbart wird, steht in diesem Abschnitt.
  • §24 Versicherungen

    Hier werden schließlich die Haftpflichtversicherungen des Auftragnehmers aufgelistet und festgelegt, dass der Auftraggeber eine Bauleistungsversicherung für jede Leistung des Auftragnehmers abzuschließen hat.

 Sichern Sie sich jetzt mit dem rechtssicheren Beratungs-/Planungsvertrag und Generalunternehmervertrag ab!


Weitere Vorlagen zu den Themen: Bauvertrag Beratungsvertrag Generalunternehmer Planungsvertrag

Powered by FORUM VERLAG HERKERT GMBH

€ 42,00

Diese Vorlage umfasst 17 Seite(n).
jetzt downloaden »



Zahlungsarten: Zahlung per Paypal, Mastercard, Visa und Sofortüberweisung möglich

Vorteilspaket-VOB Bauverträge

Bringen Sie Ihre Verträge auf den aktuellen Rechtsstand. Schützen Sie Ihr Business und sparen Zeit.

mehr Infos »

Rechtssichere Verträge nach HOAI!

Speziell für Architekten, vom Anwalt erstellt. 11 aktuelle Dokumente zum Vorteilspreis. Sofort einsetzbar und individuell anpassbar.

mehr Infos »

Interessante Musterdokumente und Vorlagen

Kürzlich angesehene Vorlagen

Ähnliche Vorlagen zu Kombinierter Beratungs-/Planungsvertrag und Generalunternehmervertrag (GMP-Vertrag)

Vorlagen.de ist bekannt aus: