Impressumsgenerator

Nach dem Telemediengesetz (TMG) müssen Webseitenbetreiber mit geschäftsmäßigem Interesse vorgeschriebene Angaben über sich auf Ihrer Webseiten leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar, bereitstellen.

Fehlen diese Impressums-Angaben, wird dies oft für Abmahnungen durch Mitbewerber ausgenutzt. Dies bedeutet für den Webseitenbetreiber zeitlichen Aufwand verbunden mit hohen Kosten. Zudem wirkt sich ein unvollständiges und unprofessionelles Impressum negativ auf das Vertrauen potentieller Kunden aus.

Impressums-Generator – Schützen Sie sich vor Abmahnungen!

Mit unserem Impressums-Generator erstellen Sie kinderleicht ein rechtssicheres Impressum und runden so Ihren professionellen Internetauftritt ab:

  • in wenigen Minuten zum personalisierten Impressum
  • anonym und kostenlos
  • für sämtliche Webseiten geeignet

Ist ihre Seite rechtssicher?

Verstöße gegen die Impressumspflicht sind absolute Abmahnklassiker. Trotzdem versäumen es viele Webseitenbetreiber für ein rechtssicheres Impressum zu sorgen.

Für Webseiten von Unternehmen gibt es einige Vorgaben, was Inhalt und Platzierung des Impressums anbelangt. Dies hängt vor allem von Ihrem Geschäftsmodell und der Unternehmensform ab.

Benutzen Sie unseren Impressums-Generator, um ein vollständiges Impressum zu erstellen und alle gesetzlichen Vorgaben umzusetzen, um so Abmahnungen zu vermeiden.

Mit dem Impressums-Generator erstellen Sie Schritt für Schritt Ihr eigenes Impressum.

Ihre Daten werden bei uns nicht gespeichert. Wenn Sie optionale Felder leer lassen, wird das erstellte Impressum nur die Pflichtangaben beinhalten.

TIPP: Ein möglichst umfangreiches Impressum schafft Vertrauen!

Wer benötigt ein Impressum?

Nach § 5 Telemediengesetz (TMG) benötigen “geschäftsmäßige Online-Dienste” ein Impressum. Es kommt darauf an, ob die Inhalte, Waren oder Leistungen auf der Website üblicherweise gegen Entgelt angeboten werden. Dies betrifft zunächst einmal Seitenbetreiber, die Waren oder Dienstleistungen anbieten.

Außerdem wird ein Impressum benötigt, wenn journalistisch-redaktionell gestaltete Inhalte online gestellt werden. Da das Gesetz von den Gerichten jedoch recht unterschiedlich ausgelegt wird, empfiehlt es sich prinzipiell, auch ein Impressum auf der Webseite zu veröffentlichen.

Gilt das auch für private Webseiten?

Rein private Webseiten sind von der Impressumspflicht ausgenommen. Die Seite muss sich jedoch komplett auf rein private und familiäre Inhalte beschränken. Allerdings kann schon ein Werbebanner oder ein Affiliate-Link genügen, um als “kommerziell” zu gelten. Unternehmenswebseiten und Shops sind hingegen nie privat.

Wo binde ich das Impressum auf der Seite ein?

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben sollen die Angaben “leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar” einzusehen sein. Das Sicherste ist es, einen eigenen Menüpunkt zu erstellen, auf den von jeder Unterseite zugegriffen werden kann und der mit “Impressum” benannt ist.

Was gehört ins Impressum?

Besteht eine Kennzeichnungspflicht nach § 5 TMG, müssen die folgenden Angaben auf der Webseite vorzufinden sein:

  • Name und Anschrift des DiensteanbietersBei juristischen Personen (Kapital- und Personengesellschaften wie AG, GmbH, GbR usw.) Angaben wie Firmenbezeichnung, die Rechtsformbezeichnung sowie mindestens ein ausgeschriebener Vorname sowie der Nachname des/der Vertretungsberechtigten.
  • Angaben zur schnellen KontaktaufnahmeDie E-Mail-Adresse (nach § 5 Nr. 2 TMG vorgeschrieben), sowie die Telefonnummer/Faxnummer (letztere soweit vorhanden).

Und falls vorhanden:

  • Angaben zur Aufsichtsbehörde
  • Register und Registernummer
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Wirtschafts-Identifikationsnummer
  • Berufsspezifische Angaben
  • Besondere Angaben bei AGs, KGaA und GmbHs
  • Angaben bei journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten

Wie erstelle ich ein Impressum?

Unser Impressums-Generator erstellt anhand Ihrer Angaben ein passendes Impressum für Ihre Webseite.