Service kostenlos:

0800 11 44 300 Mo-Fr | 7-19 Uhr

Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Gefährdungsbeurteilung - Arbeiten in der Zweiradmechanikerwerkstatt, allgemein

Produktinhalt

Gefährdungsbeurteilung - Arbeiten in der Zweiradmechanikerwerkstatt, allgemein

Um das Arbeiten in der Zweiradmechanikerwerkstatt - allgemein risikoärmer zu gestalten, befasst sich diese speziell angefertigte Gefährdungsbeurteilung mit diesem Thema. Um  Verletzungen zu vermeiden, sollten Sie eine Gefährdungsbeurteilung wie diese erstellen. Sie kann auf Sicherheitsvorschriften und deren passenden Maßnahmen verweisen.


Um Ihnen ein wenig Einblick in unsere Vorlage gewähren zu können, haben wir Ihnen speziell zum Arbeiten in der Zweiradmechanikerwerkstatt - allgemein, einige Beispiele vorgeführt, die in etwa so lauten könnten:
Hinweis:
Sind Fahrzeuge gegen Herunterfallen oder Umkippen gesichert?
Wird das Wegfliegen von (Bruch-) Teilen, z.B. beim Schleifen, verhindert?
Maßnahme:
Motorräder und Fahrräder durch Aufbocken, Einstellen in Ausstellungsständer oder Reihenständer gegen Umstürzen sichern bzw. Einzelräder einhängen; Beim Arbeiten an der Schleifmaschine Abstand zwischen Scheibe und Werkstückauflage ≤ 3 mm einhalten; Schutzbrille bereitstellen und benutzen.

Wenn Sie in unserer Gefährdungsbeurteilung mögliche Gefahren, die in Ihrem Unternehmen lauern können, ermittelt haben, hilft Ihnen die Gefährdungsbeurteilung des Arbeitens in der Zweiradmechanikerwerkstatt – allgemein, diese schnell und präzise, anhand dessen, zu evaluieren.
Somit sparen Sie sich Arbeit und Zeit, um Ihr Unternehmen unfallsicher gestalten zu können. Ebenfalls gilt sie als Voraussetzung für eine erfolgreiche Gefährdungsbeurteilung des Arbeitens in der Zweiradmechanikerwerkstatt - allgemein.

Powered by Universum Verlag GmbH