Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Checkliste - Hebehilfen

Produktinhalt
Produktbewertungen

Checkliste - Hebehilfen

Bei der Handhabung von Lasten wird häufig danach gefragt, wie schwer eine Last sein darf, und welche Gewichte zumutbar sind. Hierzu gibt es Orientierungswerte, die das Alter und das Geschlecht des Betroffenen und die Häufigkeit des Hebevorgangs berücksichtigen. Beachtenswert sind aber nicht nur hohe Gewichte, sondern auch ungünstige ergonomische Bedingungen, die zu langfristigen Schädigungen führen können.

Voraussetzung für eine gezielte Auswahl von Hebehilfen ist eine Gefährdungsermittlung. Die Verbesserung der ergonomischen Verhältnisse kann sowohl durch Reduzieren der aufzubringenden Kraft wie auch durch die Vermeidung ungünstiger Bewegungsabläufe (Rumpfbeugen/Drehbewegungen) erreicht werden. Oft hilft es, dem Mitarbeiter das Greifen der Last zu erleichtern. Einfache Hebel, Kippstangen oder Spalteisen können dafür sorgen, dass leichter unter die Last gefasst werden kann.

Mit Saugtragegriffen, Handmagneten, Hebebändern oder Klemmbügeln können an den Bauteilen zusätzliche Punkte zum Anfassen geschaffen werden. So kann beispielsweise verhindert werden, dass die Last untergriffen werden muss. Es wird eine bessere Lastverteilung ermöglicht und der Mitarbeiter kann aufrecht gehen, statt eine tiefe Rumpfbeugung vorzunehmen. Außerdem kann so die Quetschgefahr beim Absetzen reduziert werden. Die richtige Höhe für die Lastaufnahme kann durch Hubwagen oder -tische erreicht werden. Beim Absetzen der Last können Distanzhölzer, Hebebänder oder Rollensysteme unterlegt werden, die die weiteren Transportaufgaben erleichtern. Die Mitarbeiter sollten bei der Auswahl beteiligt werden, um eine praktikable Lösung zu erzielen

Powered by Universum Verlag GmbH