Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Checkliste - Treppen

Produktinhalt
Produktbewertungen

Checkliste - Treppen

Die Unfallstatistik der gewerblichen Berufsgenossenschaften zählt im gewerblichen Bereich etwa 36.000 Treppenunfälle jährlich, davon etwa 800 mit bleibenden Körperschäden
und fünf bis zehn tödliche Unfälle. Die Ursachen sind vielfältig: zu schnelles Laufen, abgelenkt sein, ungeeignetes Schuhwerk; abgestellte Gegenstände, Glätte nach Reinigung,
Sichtbehinderung durch Transport von Hand, bauliche Mängel wie ungleichmäßige Steigung, zu geringe Auftrittsfläche, unzureichende Rutschhemmung, ungeeignete
Treppenkantenprofile, schlechte Erkennbarkeit der Stufen und fehlende oder falsch angebrachte Handläufe.

Handlauf benutzen

Bei aller Vielfalt der Unfallursachen lässt sich jedoch eine Gemeinsamkeit feststellen: Fast alle Treppenunfälle hätten vermieden oder in ihrer Auswirkung reduziert werden
können, wenn der Handlauf benutzt worden wäre.

Die notwendigen Schutzmaßnahmen beginnen jedoch im Bereich der technischen Ausführung. Treppen mit geraden Läufen sind solchen mit gewendelten Läufen vorzuziehen. Ihre Breite richtet sich nach der Betriebsart und nach der Zahl der Treppenbenutzer. Die Auftrittsflächen müssen rutschhemmend sein. Die Beziehung zwischen Schrittlänge,
Auftritt und Steigung sollte die Schrittmaßformel Auftritt + 2 x Steigung = 62 cm ± 3 cm erfüllen. Die freien Seiten der Treppen müssen durch ein mindestens 100 cm hohes Geländer gesichert sein. Der Handlauf sollte in Abwärtsrichtung rechts angebracht sein. Bei Stufenbreite von mehr als 150 cm werden beidseitig Handläufe benötigt. Die Wahrnehmung des Handlaufs kann durch eine geeignete Farbgestaltung erheblich gefördert werden.

 

Powered by Universum Verlag GmbH