Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
Artikel Preis
GESAMTPREIS (inkl. MwSt.) 0,00
zum Warenkorb
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Excel - Darlehensrechner

Produktinhalt
Produktbewertungen

Excel - Darlehensrechner

Sie möchten Ihr Darlehen einfach und schnell berechnen? Dann nutzen Sie diesen universellen Darlehensrechner, den Sie für eine Vielzahl von praxisrelevanten Darlehensarten verwenden können.

Professionelle Finanzplanungen und Cashflow-Planungen einfach erstellen

Bei Ihren Darlehen kann mit kleinen Veränderungen oft eine große Wirkung erzielt werden. Mit dem Darlehensrechner lassen sich bei einmal erfassten Finanzierungslösungen solche Veränderungen problemlos simulieren. Finden Sie auf diese Art in Ruhe den optimalen Aufbau Ihrer Finanzierungslösung. So stellen Sie den Verlauf von Annuitätendarlehen mit Excel ebenso wie alle weiteren Darlehensarten übersichtlich dar.

Die optimale Finanzierung besteht aus mehreren Darlehen

Der Darlehensrechner bildet die gängigen Darlehensarten ab:

  • Annuitätendarlehen
  • Endfällige Darlehen
  • Fälligkeitsdarlehen
  • Festdarlehen
  • Tilgungsdarlehen
  • Ratendarlehen
  • Abzahlungsdarlehen

Das bedeutet für Sie, Alternativen in kürzester Zeit vergleichen zu können. Ebenso wichtig ist die Höhe der Restschulden zu den Zinsfestschreibungsausläufen. Somit sind Sie in der Lage, Ihr persönliches Zinsrisiko zu bewerten und die Festschreibungszeiten darauf abzustellen. Auch einmalige Gebühren lassen sich in die Berechnung aufnehmen.

Erst am Ende der Laufzeit erkennen Sie die perfekte Finanzierung

Nicht ohne Grund wurde die Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Deutschland eingeführt. Damit werden Banken verpflichtet, bei der Kreditprüfung die Tragbarkeit der monatlichen Belastung über den gesamten Zeitraum zu betrachten. Den kompletten Verlauf errechnen Sie beim Darlehensrechner mit Excel Monat für Monat und können selber den monatlichen Aufwand zu jedem Zeitpunkt erkennen. So bauen Sie ihre Finanzierung sicher auf; auch über den Renteneintritt hinaus.

Bei den Finanzierungskosten können neben etwaigen Bereitstellungsgebühren auch Abschlussgebühren wahlweise als prozentualer Betrag vom Kreditvolumen oder als frei einstellbarer absoluter Betrag berücksichtigt werden.

Als Zinsberechnungsmethoden stehen insgesamt vier verschiedene Zinsusancen zur Verfügung:

  • Deutsche (= kaufmännische) Zinsmethode => 30E/360 bzw. 30/360
  • Eurozinsmethode (= französische) Zinsmethode => ACT/360
  • Englische Zinsmethode ACT/365
  • Tagesgenaue Zinsberechnungsmethode => ACT/ACT

Bei allen Darlehensarten sind auch beliebige Sondertilgungen möglich. Diese können einfach manuell eingetragen werden.

Nutzen Sie die separaten Blätter für die praxisrelevanten Darlehensarten! Ihnen stehen auch übersichtliche, gut ausdruckbare Zusammenfassungen mit allen wesentlchen Eckdaten sowie einem detaillierten Zins- und Tilgungsplan für alle berechneten Darlehen, zur Verfügung.

Hinweis: Alle Darlehen können in beliebigen Währungen geplant werden. Die Berechnungen erfolgen auf Monatsbasis für Laufzeiten von bis zu 25 Jahren. Die Darstellung kann wahlweise auch quartalsweise, halbjährlich oder jährlich erfolgen.

Mögliche Anwendungen:

  • Erstellung von detaillierten Zins- und Tilgungsplänen für alle praxisrelevanten Darlehensarten
  • Berechnung von Kapitaldienst, Finanzierungskosten sowie Bilanzkonten von Darlehen zur Integration in bestehende Finanz- bzw. Cashflow-Planungen
  • Verstehen und Lernen, wie verschiedene Darlehensarten professionell mit maximaler Flexibilität in Excel modelliert werden können

Kompatibel mit allen Microsoft Excel Versionen ab 2010 (v14.0) für Windows bzw. ab Excel 2016 (v15.0) für Macintosh.

Powered by Fimovi GmbH