Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
trusted-shops
Artikel Preis
GESAMTPREIS (inkl. MwSt.) 0,00
zum Warenkorb
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Checkliste - Maßnahmen für den Notfall

Produktinhalt
Produktbewertungen

Checkliste - Maßnahmen für den Notfall

Betriebe müssen auf Notfallsituationen vorbereitet sein. Maßnahmen zur Ersten Hilfe, zur Brandbekämpfung und zur Rettung von Personen müssen gut geplant sein. Im Gefahrenfall müssen Mitarbeiter die Betriebsräume schnell verlassen können. Eine genügende Anzahl von Mitarbeitern muss benannt und ausgebildet sein, die Aufgaben der Ersten Hilfe, der Brandbekämpfung und der Evakuierung zu übernehmen.

Übung deckt Schwachstellen auf

Ein Alarmplan zeigt Flucht- und Rettungswege, enthält Informationen über Einrichtungen zur Ersten Hilfe und zur Brandbekämpfung, benennt die beauftragten Personen und enthält wichtige Telefonnummern. Die Fluchtwege und Notausgänge sund gekennzeichnet. Die Erfahrung ezigt allerdings, dass es ohne Übung im Notfall nicht funktioniert.

Brandschutzhelfer müssen den Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen ebenso üben wie Ersthelfer den Umgang mit Verletzten. Eine Evakuierungsübung zeigt, ob der Alarm tatsächlich alle Beschäftigten erreicht. Weiß wirklich jeder, was er zu tun hat? Sind die Fluchtwege tatsächlich freigehalten? Sind die Notausgänge leicht zu öffnen? Klappt der Informationsfluss? Reagieren die Mitarbeiter richtig? Was passiert bei Stromausfall? Reicht die Notbeleuchtung aus?

Es ist empfehlenswert, bei Übungen die örtliche Feuerwehr zu beteiligen und deren Erfahrung zu nutzen. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, den Kontakt zu außerbetrieblichen Stellen gleich mit zu proben.

Powered by Universum Verlag GmbH