Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
trusted-shops
Artikel Preis
GESAMTPREIS (inkl. MwSt.) 0,00
zum Warenkorb
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Checkliste - Maßnahmen gegen Brände

Produktinhalt
Produktbewertungen

Checkliste - Maßnahmen gegen Brände

Die neue Technische Regel für Arbeitsstätten „Maßnahmen gegen Brände“ (ASR A2.2) konkretisiert die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung an die Ausstattung mit und das Betreiben von Brandmelde- und Feuerlöscheinrichtungen in Arbeitsstätten sowie die damit verbundenen organisatorischen Maßnahmen. Für eine normale Brandgefährdung (z. B. Büroarbeitsplatz) wird eine Grundausstattung mit Feuerlöschgeräten definiert. Diese richtet sich nach der Grundfläche der Arbeitsstätte und wird wegen der definierten Leistung mit genormten Feuerlöschern abgedeckt (siehe DIN EN 3). Wandhydranten und CO2-Feuerlöscher gehören in der Regel nicht zur Grundausstattung. Sie können aber geeignet sein, wenn besondere Brandgefahren bestehen.

Damit auch Laien typische Entstehungsbrände sicher löschen können, sind je Feuerlöscher mindestens sechs Löschmitteleinheiten erforderlich. Für mehr Flexibilität in der betrieblichen Praxis wurde eine Öff nung der ASR A2.2 vorgenommen: Für die Grundausstattung bei normaler Brandgefährdung können auch geringere Löschmitteleinheiten angerechnet werden, wenn durch eine vereinfachte Bedienung und schnellere Erreichbarkeit der Feuerlöscher ein vergleichbares Schutzniveau erreicht wird. Zudem ist die Anzahl der notwendigen Brandschutzhelfer zu verdoppeln. Der Abschnitt „Arbeitsstätten mit erhöhter Brandgefährdung“ wurde überarbeitet und der Anhang um praxisorientierte Beispiele ergänzt. Für bekannte Elemente des organisatorischen Brandschutzes, die Brandschutzordnung und den Brandschutzbeauft ragten wurde die Notwendigkeit aus Sicht des Arbeitsschutzes konkretisiert.

Powered by Universum Verlag GmbH