Ihr Download-Portal für Verträge, Muster, Vorlagen & Software-seit 2002!
trusted-shops
Artikel Preis
GESAMTPREIS (inkl. MwSt.) 0,00
zum Warenkorb
Pretzfelder Strasse 7-11 D-90425 Nürnberg, Deutschland T: +49 (0)800 1144 295 F: +49 (0)911 37750 299 info@vorlagen.de

Checkliste - Ladungssicherung im Firmen-Pkw

Produktinhalt
Produktbewertungen

Checkliste - Ladungssicherung im Firmen-Pkw

Ladungssicherung ist nicht nur ein Thema bei der Beförderung von Gegenständen und Material mittels Lkw oder Kleinlaster, sondern auch dann, wenn Lasten mit dem Pkw transportiert werden. Muss das Auto unvermittelt abgebremst werden, fliegt alles, was im Wageninnern nicht fest verstaut ist, in Fahrtrichtung. Das kann die Wasserflasche auf dem Beifahrersitz sein ebenso wie der Helm auf der Heckablage. Deshalb ist die Ladung so zu verstauen, und bei Bedarf zu sichern, dass bei einer Vollbremsung oder einer plötzlichen Ausweichbewegung eine Gefährdung von Personen ausgeschlossen ist.

Ob der Gegenstand auf der Heckablage oder der Werkzeugkasten im Kofferraum seine Lage bei einer Bremsung beibehält, hängt von der Reibung zwischen der Auflagefläche und dem Gegenstand ab. Je größer die Reibung, umso mehr Kraft muss aufgewendet werden, um den Gegenstand aus der Ruheposition zu bringen.

Bei vielen Tätigkeiten und in vielen Berufen wird der eigene Pkw oder ein Firmen-Pkw als Transportmittel benutzt. Ein Pkw und dessen Ladung unterliegen den gleichen Einwirkungen wie ein 40-Tonnen-Lkw. Nur durch die leichteren Lasten sind die Kräfte geringer und werden deshalb oft unterschätzt. Der sicherste Transportraum für die Ladung im Pkw ist ein geschlossener Kofferraum. Auch für den Kofferraum gibt es spezielle rutschhemmende Matten, die die Reibung erhöhen. Eine weitere Möglichkeit sind Netze, die am Kofferraumboden befestigt werden. Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass die Last den Fahrer weder beim Lenken stören noch seine Sicht einschränken darf.

Powered by Universum Verlag GmbH